Zurück
Versorgungssysteme

Rohrweitenbestimmung der
Geberit Versorgungssysteme

  • Objekte: Anschlüsse DN 15 (1/2") LU Anzahl
    WC-Anlage 1
    Waschtisch 1
    Dusche 2
    Badewanne 3
    Spültisch (mit oder ohne GSM) 2
    Geschirrspülmaschine (separat) 1
    Waschmaschine bis 6kg 2
    Urinal 3
    Bidet 1
    Waschtrog / Ausgussbecken 2
    Stand- und Wandausguss 2
    Entnahmearmatur für Garten und Garage 5
    Entnahmestelle für Balkon 2
    Getränkeautomat 1
    Coiffeurbrause 1
    • Heizungsfüllventile sind bei der Rohrweitenbestimmung nicht zu berücksichtigen.
    • Verbraucher mit Anschlüssen grösser 1/2 und/oder speziellen Durchflussleistungen sind immer gemäss Herstellerangaben nach Druckverlust zu berechnen.
Material Empfohlene
Rohrlänge (m)
Rohrweite
da (mm)
PushFit
Mepla
Mapress
Die Geberit Belastungswert-Tabellen entsprechen nicht der Rohrweitenbestimmung nach der vereinfachten Methode gemäss SVGW-Richtlinie W3, Ausgabe 2013. Bei Anwendung der Tabellen für die Dimensionierung von Verteilleitungen sowie Stockwerk-Verteilleitungen (Installation mit T-Stücken oder Einzelanschlussleitungen) unter Berücksichtigung nachfolgender Kriterien werden jedoch die in der SVGW-Richtlinie vorgegebenen Druckbedingungen und maximalen Fliessgeschwindigkeiten eingehalten:
  • Keine grösseren Entnahmestellen als in Belastungswerttabelle (Tabelle 3, SVGW-Richtlinie W3, Ausgabe 2013)
  • Keine Überschreitung des Spitzendurchflusses gemäss SVGW-Richtline W3, Ausgabe 2013, Diagramm 1
  • Keine Dauerentnahmen (länger als 15 Minuten)
  • Maximal 12 m Höhenunterschied zwischen Verteilbatterie und höchster Entnahmestelle
  • Ruhedruck von 5 bar nach dem Druckminderer
  • Pro Strang ab Verteilbatterie maximal 150 LU und maximal 50 m abgewickelte Leitungslänge
Sind diese Kriterien nicht gegeben, sind die Rohrweiten mit der Berechnungsmethode zu ermitteln.
Caching Cached Error
Zurück
Versorgungssysteme

Die Seite konnte nicht geladen werden. Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Erneut laden